Was ist der DJHT?

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) ist Europas größter Jugendhilfegipfel.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besteht die Möglichkeit einerseits den Fachkongress mit einer Vielzahl von informativen Veranstaltungen und andererseits die Fachmesse mit interessanten Ausstellern aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe zu besuchen.
Seit dem 15. DJHT wird die Fachmesse und der Fachkongress erfolgreich um die europäische Dimension erweitert, um auch internationale Fachkräfte aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe geeignete Angebote machen zu können.
     
Der DJHT präsentiert die Aufgaben, Angebote und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe. Er bietet Ehrenamtlichen, hauptberuflich Beschäftigten, angehenden Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe eine Plattform zum Austausch und Vernetzen. Darüber hinaus fördert der DJHT die Fort- und Weiterbildung von Fachkräften und ist zentrale Ideen- und Know-how-Börse für die Kinder- und Jugendhilfe.

Der DJHT zielt auf die gemeinsame Durchsetzung verbesserter gesellschaftlicher Rahmen­be­din­gungen für Kinder und Jugendliche (§ 1 Abs. 3 Nr. 4 KJHG), befördert die fachliche sowie jugend­­politische Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Darüber hinaus wird im Sinne einer Querschnittspolitik der Dialog mit den kinder- und ju­gend­­politisch Verantwortlichen gesucht.

Der Besuch von Kinder- und Jugendhilfetagen ist kostenlos!

Kinder- und Jugendhilfetage finden in der Regel alle 3 bis 4 Jahre statt und werden deutschlandweit in unterschiedlichen Städten durchgeführt. Veranstalterin ist die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ.  

Weitere Informationen

Die Geschichte des DJHT

Deutsche Kinder- und Jugendhilfetage können auf eine über fünfzigjährige wechselvolle und spannende Geschichte zurückblicken.

Mehr
© Journalistenbüro Röhr & Wenzel