Was ist der DJHT?

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) ist Europas größter Jugendhilfegipfel.

Für die Teilnehmer*innen besteht die Möglichkeit einerseits den Fachkongress mit einer Vielzahl von informativen Veranstaltungen und andererseits die Fachmesse mit interessanten Aussteller*innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe zu besuchen.
Seit dem 15. DJHT wird die Fachmesse und der Fachkongress erfolgreich um die europäische Dimension erweitert, um auch internationalen Fachkräften aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe geeignete Angebote machen zu können.
     
Der DJHT präsentiert die Aufgaben, Angebote und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe. Er bietet Ehrenamtlichen, hauptberuflich Beschäftigten sowie angehenden Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe eine Plattform zum Austausch und Vernetzen. Darüber hinaus fördert der DJHT die Fort- und Weiterbildung von Fachkräften und ist zentrale Ideen- und Know-how-Börse für die Kinder- und Jugendhilfe.

Der DJHT zielt auf die gemeinsame Durchsetzung verbesserter gesellschaftlicher Rahmen­be­din­gungen für Kinder und Jugendliche (§ 1 Abs. 3 Nr. 4 KJHG), befördert die fachliche sowie jugend­­politische Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Darüber hinaus wird im Sinne einer Querschnittspolitik der Dialog mit den kinder- und ju­gend­­politisch Verantwortlichen gesucht.

Der Besuch von Kinder- und Jugendhilfetagen ist kostenlos!

Kinder- und Jugendhilfetage finden in der Regel alle 3 bis 4 Jahre statt und werden deutschlandweit in unterschiedlichen Städten durchgeführt. Veranstalterin ist die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ.  

Weitere Informationen

Die Geschichte des DJHT

Deutsche Kinder- und Jugendhilfetage können auf eine über fünfzigjährige wechselvolle und spannende Geschichte zurückblicken.

Mehr
© Journalistenbüro Röhr & Wenzel