Datenschutzerklärung

Name und Kontakt der verantwortlichen Stelle für die Erhebung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes gemäß Artikel 4 Abs. 7 DSGVO ist:

Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe e. V.
Mühlendamm 3
10178 Berlin
Tel.: 030 - 400 40 200
Fax:  030 - 400 40 232
E-Mail: agj[at]agj.de
Externe Datenschutzbeauftragte
Name: Nicole Rosenfeld
E-Mail: datenschutz[at]agj.de
     
Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten innerhalb unseres Onlineangebots und der damit verbundenen Webseite www.jugendhilfetag.de sowie unseren externen Onlinepräsenzen z. B. Social Media Profile informieren. Ferner klären wir Sie mittels dieser Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehenden Rechte auf. Nähere Informationen zu den Arten der verarbeiteten Daten, zu den Kategorien der von der Verarbeitung betroffenen Personen sowie zum Zweck der Verarbeitung finden Sie in den nachfolgenden Ausführungen.

Sicherheit und Schutz
Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Wir respektieren Ihre Privat- und Persönlichkeitssphäre. Der Betreiber dieser Seiten nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln die personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Als Verein unterliegt der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe e. V. der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Mit unseren externen Dienstleistern haben wir Abmachungen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften des Datenschutzes sowohl von diesen als auch von uns beachtet werden. Im Falle einer Verarbeitung von Daten durch Dritte geschieht dies durch einen „Auftragsverarbeitungsvertrag“ auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Um Ihnen einen größtmöglichen Schutz zu gewähren, wird unsere Software beständig den Veränderungen der Technik und Sicherheitsstandards angepasst.

SSL-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie als Besucherinnen/Besucher und Nutzerinnen/Nutzer unseres Onlineangebotes an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in der Browserzeile.
Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die die Besucherinnen/Besucher und Nutzerinnen/Nutzer unseres Onlineangebotes an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Rechtsgrundlage für unsere Datenverarbeitung
Gemäß Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlage für unsere Datenverarbeitungen mit. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung können gemäß Art. 6 Abs. 1 a-f DSGVO insbesondere sein:

  1. "Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
  2. die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;
  3. die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt;
  4. die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;
  5. die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  6.  die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt."


Sofern in unserer Datenschutzerklärung die Rechtsgrundlage nicht genannt ist, gilt folgendes: für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) die Rechtsgrundlage, wobei hier auch noch Art. 7 DSGVO zum Tragen kommt.  Für die Verarbeitung zur Erfüllung von vertraglichen Maßnahmen und der Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO Rechtsgrundlage. Des Weiteren ist für die Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtung Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO Rechtsgrundlage und für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO Rechtsgrundlage.


Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung dieser Website
Im Folgenden informieren wir Sie als Besucherinnen und Besucher über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind z. B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Nutzerverhalten.

Zugriffsdaten / Server-Log-Files
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  •  Browsertyp und Browserversion
  •  verwendetes Betriebssystem
  •  Referrer URL
  •  IP-Adresse und aufgerufene URL
  •  Hostname des zugreifenden Rechners
  •  Uhrzeit der Serveranfrage

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Die Dateien werden nicht länger als 30 Tage gespeichert.


Verwendung von Cookies
Auf unseren Seiten werden „Cookies“ eingesetzt. Ein Cookie kann eine kleine Datei oder eine andere Art der Informationsspeicherung sein. Cookies werden von unserem Webserver oder Webservern Dritter an die Web-Browser unserer Nutzerinnen und Nutzer übertragen und dort für einen späteren Aufruf gespeichert. Für unser Webangebot verwenden wir nur sogenannte „Session-Cookies“, die nur für die Zeitdauer des aktuellen Besuchs auf unserer Onlinepräsenz abgelegt werden (z. B. um die Warenkorbfunktion unseres E-Shops oder den Login-Bereich für Gremienmitglieder verwenden zu können). In einem Session-Cookie wird eine Session-ID abgelegt und es enthält die Angabe über seine Herkunft und Speicherfrist. Andere Daten werden über die Cookies nicht gespeichert. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie unser Onlineangebot beenden und sich z. B. ausloggen oder den Browser schließen.
Die meisten Browser sind zurzeit standardmäßig so eingestellt, dass Sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihren Browser auf die Ablehnung von Cookies oder deren vorherige Anzeige einzustellen. Darüber hinaus können Sie Cookies auch jederzeit auf Ihrem System (z. B. im Windows Explorer oder Mozilla Firefox) löschen. Bitte benutzen Sie hierfür die Hilfefunktion Ihres Browsers. Hinweis: Im Falle der Deaktivierung der Cookies funktionieren einige Bereiche unseres Internetangebotes nur eingeschränkt.
Sie können Ihre Einwilligung zu optionalen Cookies auch jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen:
Cookie-Einstellungen anpassen

Matomo
Unsere Webseite verwendet den Webanalysedienst Matomo. Matomo ist eine Open Source Lösung.
Matomo verwendet "Cookies." Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert und die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Mittels Cookie erzeugte Informationen über die Benutzung unserer Website werden auf unserem Server gespeichert. Vor der Speicherung erfolgt eine Anonymisierung Ihrer IP-Adresse. Cookies von Matomo verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie eine Löschung vornehmen. Das Setzen von Matomo-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl unser Webangebot und ggf. auch Werbung zu optimieren.
Es erfolgt keine Weitergabe der im Matomo-Cookie gespeicherten Informationen über die Benutzung dieser Website. Das Setzen von Cookies durch Ihren Webbrowser ist verhinderbar. Einige Funktionen unserer Website könnten dadurch jedoch eingeschränkt werden.
Sie können die Speicherung und Nutzung Ihrer Daten jederzeit in den Cookie-Einstellungen anpassen:
Cookie-Einstellungen anpassen

Links zu sozialen Netzwerken
Diese Website enthält Links zu sozialen Netzwerken:
facebook.com (“Facebook”), welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird

twitter.com („Twitter“), welches von der Twitter Inc., 795 Folsom Street, Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA betrieben wird

instagram.com („Instagram“), welches von Instagramm LLC ., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA betrieben wird
Bei den entsprechenden Social-Media-Kanälen ist eine Verlinkung hinterlegt. Es werden keine Social-Media-Plugins verwendet, somit kann kein Tracking durch diese erfolgen.  Wenn Sie sich dann in den Social Media Bereichen Facebook oder Twitter befinden, gelten deren Geschäftsbedingungen und Datenschutzeinstellungen.
Zu den Datenschutzeinstellungen der Sozialen Dienste Facebook und Twitter lesen Sie bitte die Informationen unter nachfolgenden Links:
https://www.facebook.com/about/privacy/
https://twitter.com/de/privacy

Präsenz bei Facebook
Wir unterhalten unter www.facebook.com/jugendhilfetag eine Onlinepräsenz bei Facebook, um mit den dort aktiven Nutzerinnen und Nutzern zu kommunizieren und dort über unsere Angebote und Leistungen zu informieren. Beim Aufruf unserer Social-Media-Präsenz bei Facebook gelten für die Nutzerinnen und Nutzer die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzrichtlinien des Betreibers. Wir verarbeiten die Daten der Nutzerinnen und Nutzer, sofern diese mit uns auf Facebook kommunizieren, z. B. uns Nachrichten senden (Messenger), soweit über diese Datenschutzerklärung nichts anderes geregelt ist.

Kontaktaufnahme über E-Mail
Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per E-Mail) werden Ihre Daten zur Bearbeitung der Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO verarbeitet. Mit dem Absenden einer Nachricht an die unter www.jugendhilfetag.de/Kontakt angegebenen E-Mail-Adressen akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten, die Sie uns in Ihrer E-Mail senden, an uns gesendet und zwecks Bearbeitung von uns in unserer Auftragsverarbeitung gespeichert werden. Ihre Angaben dienen lediglich dazu, Ihre Anliegen und Anfragen zu bearbeiten. Wir behandeln Ihre persönlichen Daten streng vertraulich und geben diese in der Regel nicht an Dritte weiter.

Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt nur solange wie das zur Bearbeitung Ihrer Anfrage notwendig ist oder wir gesetzlich verpflichtet sind, diese aufzubewahren.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzerinnen und Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser der jeweiligen Nutzerin und des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit uns dies bekannt ist, klären wir die Nutzerinnen und Nutzer darüber auf.

Erfassung von personenbezogenen Daten
im Rahmen eines Bewerbungs- und Anmeldeverfahrens für den 17. DJHT
Anmeldung als potentielle Ausstellerin/Aussteller für die Anmietung eines Messestandes/Freifläche auf der Fachmesse 17. DJHT
    1. Registrierung
Folgende Zielgruppe durchläuft im Rahmen eines Bewerbungs- und Anmeldeverfahrens in Verbindung mit der verbindlichen Anmietung eines Messestandes/Freifläche auf der Fachmesse 17. DJHT über diese Website im ersten Schritt ein Registrierungsverfahren:  

  •  Potentielle Ausstellerinnen/Aussteller (nicht-gewerbliche und gewerbliche Institutionen/Organisationen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und deren Schnittstellen) auf der Fachmesse 17. DJHT, die auch Messeforen (Veranstaltungen auf der Fachmesse) durchführen können

Mit dem Ausfüllen eines dafür vorgesehenen Online-Formulars auf dieser Website, werden u. a. personenbezogene Daten abgefragt, deren Erhebung seitens der AGJ zum Zweck der Verarbeitung einer späteren Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist. (Erhebung personenbezogener Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Name Institution/Organisation
  • Nachname, Vorname der vertretungsberechtigten Person innerhalb der Institution/Organisation
  • Name, Vorname der zuständigen Ansprechpartnerin / des zuständigen Ansprechpartners17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  •  E-Mail-Adresse, Telefonnummer des zuständigen Ansprechpartners / der zuständigen Ansprechpartnerin 17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  •  Internetadresse Institution/Organisation
  •  Telefonnummer allg. Institution/Organisation
  •  Anschrift der Institution/Organisation
  •  Abfrage gewerbliche / nicht-gewerbliche Aussteller

Alle anderen Informationen sind freiwillig, können aber je nach Art des Anliegens relevant sein. Mit dem Klick auf den Button „Absenden“ akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten, die Sie in die vorher aufgeführten Felder eingetragen haben, an uns gesendet und zwecks der Auftragsverarbeitung gespeichert werden. Wir behandeln Ihre persönlichen Daten streng vertraulich und geben diese in der Regel nicht an Dritte weiter. Sollte Ihre Anfrage den Einbezug von Dritten nötig machen, werden wir Sie entsprechend informieren und Ihre Einwilligung einholen.

Da die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für eine vorvertragliche Maßnahme oder zur Vertragserfüllung erforderlich sind, so sind wir verpflichtet, gesetzliche Aufbewahrungsfristen einzuhalten. Eine Löschung ist dann erst nach Ablauf möglich. Sollte kein Vertrag zustande kommen, werden ihre Daten zeitnah gelöscht.

    2. Verbindliche Anmeldung als potentielle Ausstellerin/Aussteller auf der Fachmesse 17. DJHT
Nachdem die Institutionen/Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe (nicht-gewerbliche und gewerbliche  Institutionen/Organisationen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und deren Schnittstellen) den Registrierungsprozess durchlaufen haben und eine erfolgreiche Prüfung der Daten durch die Veranstalterin, der  Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ / Vorstand der AGJ e. V. erfolgt ist, kann im internen Austellerbereich zahlungspflichtig ein Messestand oder eine Freifläche angemietet werden. Den entsprechenden Link und die Zugangsdaten für den internen Ausstellerbereich erhalten Sie seitens der AGJ per E-Mail. Die potentiellen Ausstellerinnen/Aussteller müssen wiederholt ein Online-Formular ausfüllen. Aus dieser Online-Anmeldemaske geht ein verbindlicher Vertrag als pdf-Datei hervor, der vollständig ausgefüllt und unterschrieben, bis zum 15.05.2020 (Posteingang AGJ) per E-Mail an djht[at]agj.de oder per Post an die AGJ übermittelt werden muss.
Mit dem Ausfüllen eines dafür vorgesehenen Online-Formulars werden u. a. personenbezogene Daten abgefragt, deren Erhebung seitens der AGJ zum Zweck der Verarbeitung einer Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. (Erhebung personenbezogener Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
Folgende personenbezogene Daten werden über die Online-Anmeldemaske im Rahmen einer verbindlichen Anmeldung zur Anmietung eines Messestandes/Freifläche auf der Fachmesse  17. DJHT erhoben:

  • IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Name Institution/Organisation
  • Nachname, Vorname der vertretungsberechtigten Person innerhalb der Institution/Organisation
  • Name, Vorname der zuständigen Ansprechpartnerin / des zuständigen Ansprechpartners 17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  • E-Mail-Adresse, Telefonnummer des zuständigen Ansprechpartners / der zuständigen Ansprechpartnerin 17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  • Internetadresse Institution/Organisation
  • Telefonnummer allg., Faxnummer Institution/Organisation
  • Anschrift der Institution/Organisation
  • Rechnungsanschrift, falls abweichend
  • Name Institution/Organisation, mit der man einen Gemeinschaftsstand durchführen möchte

Mit dem Klick auf den Button „Jetzt verbindlich anmelden“ akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten, die Sie in die vorher aufgeführten Felder eingetragen haben, an uns gesendet und zwecks der Auftragsverarbeitung gespeichert werden.
Da die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für eine vorvertragliche Maßnahme oder zur Vertragserfüllung erforderlich sind, so sind wir verpflichtet, gesetzliche Aufbewahrungsfristen einzuhalten. Das gilt z. B. für Daten, die aus handels-, zuwendungs-oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung von Unterlagen gemäß Paragraf 257 Absatz 1 Handelsgesetzbuch von z. B. Jahresabschlüssen, Eröffnungsbilanzen, Inventare und Buchungsbelege für bis zu 10 Jahren. Eine Löschung ist dann erst nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen möglich.

Nach der Abgabenordnung (AO) Paragraf 147 Absatz 1 ist die AGJ u.a. auch dazu verpflichtet z. B. Bücher, Handels- und Geschäftsbriefe sowie Unterlagen, die für die Besteuerung wichtig sind, bis zu 10 Jahre aufzubewahren.
Die erhobenen personenbezogenen Daten dienen ebenfalls der Rechnungslegung. Nachdem den potentiellen Ausstellerinnen/Ausstellern von der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ / Vorstand der AGJ e. V. u. V. unterzeichneter Vertrag zuging (voraussichtlich im August 2020), wird die AGJ im Januar 2021 eine Rechnung über die fällige Standmiete (falls dazu gebucht: Kosten für den WLAN-Anschluss) an die Ausstellenden versenden.

Wir verarbeiten und nutzen Ihre Daten, sofern wir dies nach den gesetzlichen Vorgaben dürfen, auch zum Zwecke der werblichen Ansprache per Post, E-Mail.  

Wir behandeln Ihre persönlichen Daten streng vertraulich. Alleinig zum Zwecke der Aufplanung der Fachmesse 17. DJHT gibt die AGJ die Ausstellerdaten (inkl. personenbezogenen Daten) an die Messe Essen GmbH weiter.

Folgende personenbezogene Daten werden an die Messe Essen GmbH weitergeleitet:

  • Name Institution/Organisation
  • Name, Vorname der zuständigen Ansprechpartnerin / des zuständigen Ansprechpartners 17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  • E-Mail-Adresse, Telefonnummer des zuständigen Ansprechpartners / der zuständigen Ansprechpartnerin 17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  • Telefonnummer allg., Faxnummer Institution/Organisation
  • Anschrift der Institution/Organisation
  • Art des Standes (Reihe etc.)
  • Größe des Standes
  • Halle und Standnummer

Anmeldung als potentielle Ausstellerin/Aussteller für die Durchführung von Messeforen auf der Fachmesse 17. DJHT
Anmeldung von Messeforen

Die im August 2020 vertraglich durch die AGJ bestätigten Austellerinnen und Aussteller für die Fachmesse 17. DJHT haben ab August 2020 die Möglichkeit auf dem Gelände der Fachmesse zahlungspflichtige Messeforen zu buchen. Messeforen sind Veranstaltungsformate innerhalb der Fachmesse des 17. DJHT. Drei Messeforen werden eingerichtet. Eine erneute Registrierung ist seitens der Austellerinnen und Aussteller nicht notwendig. Mit Ihren Zugangsdaten können Sie sich im internen Ausstellerbereich anmelden und finden hier Informationen zur Anmeldung von Messeforen. Hier muss wiederum ein Online-Anmeldeformular ausgefüllt werden. Aus dieser Online-Anmeldemaske geht ein verbindlicher Vertrag als pdf-Datei hervor, der vollständig ausgefüllt und unterschrieben, bis zum 30.09.2020 (Posteingang AGJ) per E-Mail an djht[at]agj.de oder per Post an die AGJ übermittelt werden muss.
Mit dem Ausfüllen eines dafür vorgesehenen Online-Formulars werden u. a. personenbezogene Daten abgefragt, deren Erhebung seitens der AGJ zum Zweck der Verarbeitung einer Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. (Erhebung personenbezogener Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Folgende personenbezogene Daten werden über die Online-Anmeldemaske im Rahmen einer verbindlichen Anmeldung zur Einreichung von Messeforen auf der Fachmesse  17. DJHT erhoben:

  • IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Name Institution/Organisation
  • Nachname, Vorname der vertretungsberechtigten Person innerhalb der Institution/Organisation
  • Name, Vorname der zuständigen Ansprechpartnerin / des zuständigen Ansprechpartners 17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  • E-Mail-Adresse, Telefonnummer des zuständigen Ansprechpartners / der zuständigen Ansprechpartnerin 17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  • Internetadresse Institution/Organisation
  • Telefonnummer allg., Faxnummer Institution/Organisation
  • Anschrift der Institution/Organisation
  • Rechnungsanschrift, falls abweichend

Mit dem Klick auf den Button „Jetzt verbindlich anmelden“ akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten, die Sie in die vorher aufgeführten Felder eingetragen haben, an uns gesendet und zwecks der Auftragsverarbeitung gespeichert werden.
Da die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für eine vorvertragliche Maßnahme oder zur Vertragserfüllung erforderlich sind, so sind wir verpflichtet, gesetzliche Aufbewahrungsfristen einzuhalten. Das gilt z. B. für Daten, die aus handels-, zuwendungs-oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung von Unterlagen gemäß Paragraf 257 Absatz 1 Handelsgesetzbuch von z. B. Jahresabschlüssen, Eröffnungsbilanzen, Inventare und Buchungsbelege für bis zu 10 Jahren. Eine Löschung ist dann erst nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen möglich.
Nach der Abgabenordnung (AO) Paragraf 147 Absatz 1 ist die AGJ u.a. auch dazu verpflichtet z. B. Bücher, Handels- und Geschäftsbriefe sowie Unterlagen, die für die Besteuerung wichtig sind, bis zu 10 Jahre aufzubewahren.
Die erhobenen personenbezogenen Daten dienen ebenfalls der Rechnungslegung. Nachdem den potentiellen Ausstellerinnen/Ausstellern der vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ u. V. ein unterzeichneter Vertrag über die Veranstaltung von Messeforen zuging (voraussichtlich im Oktober 2020), wird die AGJ im Januar 2021 eine Rechnung über die fällige Veranstaltungspauschale an die Ausstellenden versenden.

Anmeldung als potentielle Veranstalterin/Veranstalter für die Durchführung von Fachveranstaltungen im Fachkongress 17. DJHT
Die Veranstalterinnen/Veranstalter von Fachveranstaltungen im Fachkongress sind die AGJ selbst, die AGJ-Mitgliedsorganisationen, die AGJ-Mitgliedergruppen über die federführenden Stellen und weitere Institutionen/Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe sowie auch andere zivilgesellschaftliche Institutionen/Organisationen, wobei auch Kooperationen mit anderen Organisationen eingegangen werden können. Über einen internen Bereich auf der Website und mit einem speziellen Zugang reichen die potentiellen Veranstalterinnen/Veranstalter zunächst verbindlich Fachveranstaltungen, auf die eine Veranstaltungspauschale zu zahlen ist, ein. Im ersten Schritt muss hierfür seitens der potentiellen Fachveranstalter ein Online-Anmeldeformular ausgefüllt werden. Mit einem Klick auf „Versenden“ sollten die verbindlich eingereichten Fachveranstaltungen bis zum 15. Mai 2020 an die AGJ übermittelt werden.
Mit dem Ausfüllen eines dafür vorgesehenen Online-Formulars werden u. a. personenbezogene Daten abgefragt, deren Erhebung seitens der AGJ zum Zweck der Verarbeitung einer Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. (Erhebung personenbezogener Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Folgende personenbezogene Daten werden über die Online-Anmeldemaske im Rahmen einer verbindlichen Anmeldung zur Einreichung von Fachveranstaltungen im Fachkongress 17. DJHT erhoben:

  • IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Name Institution/Organisation
  • Nachname, Vorname der vertretungsberechtigten Person innerhalb der Institution/Organisation
  • Name, Vorname der zuständigen Ansprechpartnerin / des zuständigen Ansprechpartners 17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  • E-Mail-Adresse, Telefonnummer des zuständigen Ansprechpartners / der zuständigen Ansprechpartnerin 17. DJHT innerhalb der Institution/Organisation
  • Name, Vorname der Referentin/ des Referenten, ggf. mehrere
  • Ggf. Name, Vorname der Moderatorin/ des Moderators, ggf. mehrere  
  • Internetadresse Institution/Organisation
  • Telefonnummer allg., Faxnummer Institution/Organisation
  • Anschrift der Institution/Organisation
  • Name der Institutionen mit denen gemeinsam in Kooperation eine Veranstaltung eingereicht wird
  • Rechnungsanschrift, falls abweichend

Mit dem Klick auf den Button „Jetzt verbindlich anmelden“ akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten, die Sie in die vorher aufgeführten Felder eingetragen haben, an uns gesendet und zwecks der Auftragsverarbeitung gespeichert werden.

Da die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für eine vorvertragliche Maßnahme oder zur Vertragserfüllung erforderlich sind, so sind wir verpflichtet, gesetzliche Aufbewahrungsfristen einzuhalten. Das gilt z. B. für Daten, die aus handels-, zuwendungs-oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung von Unterlagen gemäß Paragraf 257 Absatz 1 Handelsgesetzbuch von z. B. Jahresabschlüssen, Eröffnungsbilanzen, Inventare und Buchungsbelege für bis zu 10 Jahren. Eine Löschung ist dann erst nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen möglich.
Nach der Abgabenordnung (AO) Paragraf 147 Absatz 1 ist die AGJ u.a. auch dazu verpflichtet z. B. Bücher, Handels- und Geschäftsbriefe sowie Unterlagen, die für die Besteuerung wichtig sind, bis zu 10 Jahre aufzubewahren.

Die erhobenen personenbezogenen Daten dienen ebenfalls der Rechnungslegung. Nachdem den potentiellen Veranstalterinnen/Veranstaltern der von der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ / Vorstand der AGJ e. V. unterzeichnete Vertrag über die Durchführung von einer oder mehreren Fachveranstaltungen zuging (voraussichtlich im August 2020), wird die AGJ im Januar 2021 eine Rechnung über die fällige Veranstaltungspauschale an die Veranstalterinnen/Veranstalter versenden.

Die finalen Ausstellerdaten, Messeforen und  Fachveranstaltungen werden ab Ende 2020 im Rahmen der Veröffentlichung des Veranstaltungsprogramms auf dieser Website www.jugendhilfetag.de und im gedruckten Programmheft veröffentlicht.

Ihre Rechte/Rechte der betroffenen Personen
Widerruf der Einwilligung
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter dem in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontakt zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Bestätigung
Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Diese Bestätigung können Sie jederzeit unter denen in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten anfordern.

Auskunftsrecht
Sollten Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden, haben Sie das Recht gemäß Art. 15 DSGVO jederzeit Auskunft über diese Daten und über folgende Informationen zu verlangen:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder internationalen Organisationen;
  • falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls nicht möglich, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechtes gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Bitte nutzen Sie für die Anforderung einer Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten die in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten der AGJ. Die AGJ stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, kann die AGJ ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern die AGJ nichts anderes angibt. Das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Art. 15 Absatz 3 DSGVO darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht gemäß Art. 16 DSGVO, die Vervollständigung der Sie betreffenden unvollständigen personenbezogenen Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. (Bitte hierzu den Kontakt in dieser Datenschutzerklärung nutzen.)

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
Sie haben das Recht gemäß Art. 17 DSGVO von der AGJ zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und die AGJ ist dazu verpflichtet, sofern gemäß Art. 17 Absatz 1 DSGVO einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf   sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß   Art. 6 Absatz 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Absatz 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an
  •   einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem die AGJ unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Absatz 1 DSGVO erhoben.

Sofern diese Gründe nicht der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht oder der Verfolgung eines Rechtsverstoßes durch die Nutzerinnen und Nutzer oder Kunden widersprechen, werden die Daten von der AGJ gelöscht. Sofern die Daten aus diesen benannten Gründen nicht gelöscht werden können, wird deren Verarbeitung eingeschränkt, d. h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z. B. für Daten, die aus handels-, zuwendungs- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung von Unterlagen gemäß § 257 Absatz 1 Handelsgesetzbuch von z. B. Jahresabschlüssen, Eröffnungsbilanzen, Inventare und Buchungsbelege für bis zu 10 Jahren. Nach der Abgabenordnung (AO) § 147 Absatz 1 ist die AGJ u.a. auch dazu verpflichtet, z. B. Bücher, Handels- und Geschäftsbriefe sowie Unterlagen, die für die Besteuerung wichtig sind, bis zu 10 Jahre aufzubewahren.


Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht nach Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 Absatz 1 DSGVO benannten Voraussetzungen erfüllt ist.
Wurde die Verarbeitung gemäß Art. 18 Absatz 1 eingeschränkt, so dürfen Ihre personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung (betroffene Person) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaates verarbeitet werden. Falls Sie eine Einschränkung gemäß Art. 18 Absatz 1 DSGVO erwirkt haben, werden Sie von der AGJ unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
Um das Recht auf Einschränkung geltend zu machen, können Sie sich jederzeit über die in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.


Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Absatz 1 lit. e oder f erfolgt, Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die AGJ verarbeitet die Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG des Europäischen Parlaments und des Rates Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Absatz 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Sie können Ihr Widerspruchsrecht jederzeit geltend machen, indem Sie sich über die in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.


Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben zudem gemäß Art. 77 Absatz 1 DSGVO, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in den Mitgliedstaaten Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

Recht auf wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf
Sie haben unbeschadet eines verfügbaren verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs einschließlich des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf, wenn Sie der Ansicht sind, dass die ihr aufgrund dieser Verordnung zustehenden Rechte infolge einer nicht im Einklang mit dieser Verordnung stehenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurden. (siehe Art. 79 DSGVO)

Aktualisierung der Datenschutzerklärung
Wir werden diese Erklärung bei Bedarf aktualisieren, um sie an rechtliche und die Website betreffende Veränderungen anzupassen.

Stand: Februar 2020