Fachprogramm
Zu meiner Merkliste Anzahl meiner Veranstaltungen auf dem Veranstaltungsplan:
18. Mai 2021 · 15:45 - 17:15 Uhr
Fachforum

Zentrale Ergebnisse des Kinder- und Jugendmigrationsreports

Der Kinder- und Jugendmigrationsreport gibt einen aktuellen Überblick über die Bedingungen des Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Deutschland.

In der Veranstaltung werden zentrale Ergebnisse des Kinder- und Jugendmigrationsreports vorgestellt, welcher Mitte 2020 veröffentlicht wurde. Der Report beschreibt das Aufwachsen in der Familie, in den Bildungsinstitutionen sowie in Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe. Die Veranstaltung besteht aus drei Vorträgen, welche sich thematisch an dem Migrationsreport orientieren.

Vortrag 1: Zuwanderung nach Deutschland: Demografische Entwicklungen
Es werden verschiedene Definitionen und Konzepte von Migration (z.B. Migrationsgenerationen, nationale Herkunftskontexte) vorgestellt und die Entwicklung der Zuwanderung in den letzten Jahren nachgezeichnet. Außerdem werden die besonderen Lebenslagen asylsuchender junger Menschen dargestellt.

Vortrag 2: Kindertagesbetreuung
Der Vortrag widmet sich der Situation von Kindern mit Migrationshintergrund in Angeboten der Kindertagesbetreuung. Es werden die Inanspruchnahme und deren Entwicklung, elterliche Betreuungswünsche sowie die Betreuungsbedingungen von Kindern mit Migrationshintergrund betrachtet.

Vortrag 3: Allgemeinbildende Schule und Berufsbildung
Der Vortrag gibt einen Überblick zu Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund in allgemeinbildenden Schulen und der Berufsbildung. Ein Thema behandelt die Anteile an Schülerinnen und Schülern mit nichtdeutscher Staatsangehörigkeit bzw. Migrationshintergrund an der gesamten Schülerpopulation in den letzten Jahren. Des Weiteren werden die schulischen Leistungen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Migrationshintergrund gegenübergestellt und nach Begründungen für bestehende Leistungsunterschiede gesucht. Außerdem wird betrachtet in welchen Bereichen des Ausbildungssystems Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Migrationshintergrund über- bzw. unterrepräsentiert sind und wie erfolgreich sie das Ausbildungssystem durchlaufen.

Zeitlicher Ablauf
Die drei Vorträge sollen 20 Minuten nicht überschreiten. Es folgen 5 Minuten für Rückfragen zu den jeweiligen Vorträgen. In den letzten 15 Minuten besteht die Möglichkeit zur Diskussion. In dieser abschließenden Diskussion ist das Ziel Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Lebensbedingungen von jungen Menschen mit Migrationshintergrund aus den drei Vorträgen herauszuarbeiten.

Referierende
Stefan Hofherr, Deutsches Jugendinstitut e.V.
Susanne Lochner, Deutsches Jugendinstitut e.V.
Ninja Olszenka, Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik im Forschungsverbund DJI/TU Dortmund
Moderation
Christine Steiner, Deutsches Jugendinstitut
Ausrichter*in
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Kooperationspartner
Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik an der TU Dortmund
Handlungsfelder

Kommentare 0

Keine Kommentare gefunden!