Fachprogramm
Zu meiner Merkliste Anzahl meiner Veranstaltungen auf dem Veranstaltungsplan:
18. Mai 2021 · 17:30 - 19:00 Uhr
Vortrag inkl. Moderation

Was wirkt in der Erziehungs- und Familienberatung? Zentrale Ergebnisse der bundesweiten Wir.EB-Studie.

Vorgestellt werden zentrale Ergebnisse der Studie Wir.EB, in der bundesweit über 10.000 Erziehungs- u. Familienberatungsberatungsprozesse untersucht wurden. Im Fokus stehen die Befunde zu Wirkungen und Wirkfaktoren und wie diese für QE nutzbar sind.

Fragen der Qualitätsentwicklung und Wirkungsevaluation sind seit vielen Jahren in allen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe ein wichtiges Thema. Seit Einführung des § 79a SGB VIII gibt es auch die rechtliche Verpflichtung, für alle Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe Grundsätze und Maßstäbe der Qualität zu formulieren, diese anzuwenden und kontinuierlich zu überprüfen und weiterzuentwickeln. Auch Erziehungs- und Familienberatungsstellen sowie deren Träger müssen sich dieser Herausforderung stellen. Bundesweit und trägerübergreifend haben sich seit 2014 über 150 Beratungsstellen an der zwischenzeitlich verstetigten Wirkungsevaluation „Wir.EB“ beteiligt. Mit einer stetig weiterwachsenden Zahl von mittlerweile mehr als 10.000 Beratungsprozessen konnte dabei eine einzigartige empirische Datenbasis geschaffen werden.

Neben Antworten auf die Fragen zur Wirksamkeit sollen mit Wir.EB auch fachliche Impulse zur Weiterentwicklung des Arbeitsfeldes geben werden. Durch individuelle Auswertungsmöglichkeiten erhalten die beteiligten Beratungsstellen und deren Träger zudem konkrete Anhaltspunkte zur Initiierung von Optimierungsprozessen. Vor diesem Hintergrund unterstützt die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (bke) die Projektträger BVkE und IKJ bei der Durchführung der Evaluation und begleitet das Vorhaben unter anderem im Rahmen eines Bundesfachbeirats zur Wirkungsevaluation in der Erziehungs- und Familienberatung.

Im Rahmen der Fachveranstaltung wird das Wir.EB-Projekt vorgestellt und die Frage beantwortet, wie die Ergebnisse für QE-Prozesse genutzt werden können. Zu diesem Zweck werden im Dialog mit den Teilnehmer:innen Forschungsergebnisse, Anwendungsbeispiele und praktische Erfahrungen aus Wir.EB vorgestellt. Im Fokus stehen hier insbesondere die im Rahmen der Studie ermittelten Wirkfaktoren von Beratungsprozessen. Damit sind die strukturellen und prozessualen Rahmenbedingungen gemeint, die nachweislich mit den Wirkungen von Beratungsprozessen in Zusammenhang stehen. Dabei kann es sich sowohl um spezifische Gelingens- als auch um Risikofaktoren handeln, welche die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen oder reduzieren. Aus praktischer Sicht stellen die Wirkfaktoren aber in beiden Fällen die bedeutsamen „Stellrädchen“ dar, an denen Qualitätsentwicklungs- und Optimierungsprozesse angesetzt werden können. Neben dem Vortrag bietet die Fachveranstaltung gleichsam Raum für Rückfragen und Austausch.

Referierende
Jens Arnold, Projektreferent Wir.EB, Institut für Kinder und Jugendhilfe (IKJ)
Moderation
Silke Naudiet, Geschäftsführerin Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke)
Ausrichter*in
Deutscher Caritasverband, Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe e.V.
Kooperationspartner
Jens Arnold, Leiter Fachsektion Forschungsmethoden und Evaluation IKJ Institut für Kinder- und Jugendhilfe, arnold@ikj-mainz.de, www.ikj-mainz.de

Silke Naudiet, Geschäftsführerin Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke)
Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V., naudiet@bke.de, www.bke.de

Kommentare 2

Sonja Biernatowski vor 3 Tagen

Sehr geehrte Frau Höckele,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Powerpointfolien zur Veranstaltung und weitere Informationsmaterialien zu Wir.EB wurden unter folgendem Link zum Download bereitgestellt:

https://ikjmainz-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/jens_arnold_ikj-mainz_de/EiBzmQc4uMpPj5fda09DjPYBLWiGaO9GIOfM8hxPrJQxew?e=lxtHU3

Weitere Informationen zur Studie finden sich zudem auf der Projekthomepage unter https://www.wireb.de

Bei Fragen zu Wir.EB steht jederzeit gerne auch das Projektteam im IKJ per Email wireb@ikj-mainz.de oder telefonisch unter der Rufnummer 06131 94797-0 zur Verfügung.

Viele Grüße
Ihr IKJ-Team

Birgit Höckele am 18.05.2021

Die Studie ist wirklich interessant. Wo finde ich die Präsentation zum Nachlesen und als Grundlage zur Diskussion im Team?