Fachprogramm
Zu meiner Merkliste Anzahl meiner Veranstaltungen auf dem Veranstaltungsplan:
19. Mai 2021 · 15:45 - 17:15 Uhr 33 Plätze verfügbar
Fachforum

Miteinander. In der Kita gegen Rassismus, Abwertung und Rechtspopulismus handeln

Mit dieser Veranstaltung zeigen wir auf, wie Akteur*innen im Arbeitsfeld von Kindertageseinrichtungen rassistische und (extrem) rechte Äußerungen und Verhaltensweisen erkennen, kontextualisieren und gegen sie handeln können.

Diskriminierende und menschenfeindliche Einstellungen sowie Ausgrenzungen sind in der Gesellschaft verbreitet und gefährden ihren Zusammenhalt. Auch im Arbeitsfeld Kindertageseinrichtungen kommen solche Vorstellungen, Äußerungen und Handlungen vor:
• Einstellungen der Ungleichwertigkeit führen zu Fragen im Team und werden dort diskutiert.
• Kita-Mitarbeitende werden aufgrund ihres Engagements für eine vielfältige Gesellschaft in der Kindertageseinrichtung angefeindet.
• Kinder übernehmen teilweise Vorurteile, diskriminieren andere Kinder beispielsweise aufgrund ihrer Religion, Hautfarbe, Herkunft, geschlechtlichen Identität, Behinderung oder ihres Alters und grenzen sie aus.
• Vereinzelt versuchen rechtsextreme Eltern oder Erzieher*innen, ihre rechtsextremen Ideologien strategisch in Kindertageseinrichtungen zu tragen.
Diese Abwertungen und Ausschlüsse verhindern eine gleichwertige gesellschaftliche Teilhabe aller Akteur*innen im Arbeitsfeld der Kindertageseinrichtung und darüber hinaus.

Mit dieser Veranstaltung beleuchtet der KTK-Bundesverband im Rahmen des Projekts "Demokratie in Kinderschuhen. Mitbestimmung und Vielfalt in katholischen Kitas", wie Akteur*innen im Arbeitsfeld der Kindertageseinrichtungen...
• rassistische und rechtspopulistische Äußerungen und Verhaltensweisen erkennen können.
• diese Erscheinungsformen gesellschaftlich und strukturell kontextualisieren können.
• gegen Rassismus, Ausgrenzung und Rechtspopulismus handeln können.

Im Rahmen des Fachforums...
• erhalten Sie einen kurzen Einblick, wie der KTK-Bundesverband im Rahmen des Projekts "Demokratie in Kinderschuhen. Mitbestimmung und Vielfalt in katholischen Kitas" Kindertageseinrichtungen bei der Gestaltung einer Kultur des Miteinanders gegen Ausgrenzung und gegen Ungleichwertigkeit unterstützt.
• berichtet Aileen Puhlmann, deren Tochter eine Kita auf St. Pauli in Hamburg besuchte, von ihren Erfahrungen mit rassistischen Sprüchen und Verhaltensweisen in einer Kindertageseinrichtung.
• erhalten Sie die Gelegenheit, selbst von Ihren Erfahrungen mit Rassismus in der Kita zu berichten und schriftliche Rückfragen an die Referent*innen zu stellen.
• bindet Petra Wagner (Institut für den Situationsansatz) im Rahmen eines Vortrags die geschilderten Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen in den gesellschaftlichen Kontext ein und stellt Gegenstrategien im Umgang mit rassistischen und vielfaltsfeindlichen Argumentationen und Handlungen rechtspopulistischer Akteur*innen im Kita-Alltag vor.

Referierende
Aileen Puhlmann, Schwarze Mutter, die sich gegen Diskriminierung einsetzt
Petra Wagner, Institut für den Situationsansatz
Simone Haaf, Projektleitung "Demokratie in Kinderschuhen. Mitbestimmung und Vielfalt in katholischen Kitas", KTK-Bundesverband
Moderation
Christiane Poertgen, Freie Moderatorin
Ausrichter*in
Deutscher Caritasverband e.V.
Kooperationspartner
Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) - Bundesverband e.V.

Kommentare 0

Keine Kommentare gefunden!