Fachprogramm
Zu meiner Merkliste Anzahl meiner Veranstaltungen auf dem Veranstaltungsplan:
20. Mai 2021 · 09:00 - 10:30 Uhr
Fachforum

Junge eingewanderte Frauen* auf dem Weg in die Arbeitswelt - Wunschkonzert oder Hindernislauf?! / im Online-Archiv verfügbar

Die berufliche Integration junger zugewanderter Frauen* ist zum Teil besonders herausfordernd. Die Veranstaltung will die vielfältigen, durch die Pandemie verstärkten Hürden aufzeigen und Wege für Politik und Praxis zu deren Überwindung diskutieren.

1. Inhalte und Methoden:
Mädchen*und junge Frauen* mit Migrations- oder Fluchthintergrund haben Wünsche zu ihrer beruflichen Zukunft. Allerdings verfügen sie häufig über schlechtere Startbedingungen und müssen mit spezifischen Hürden auf dem Weg in die Arbeitswelt zurechtkommen.
Das Fachforum lässt junge Frauen* zu Wort kommen, die die Frage nach Wunschkonzert oder Hindernislauf auf ihre eigene Weise beantworten. Frau Dr. Granato vom BIBB skizziert die Forschungserkenntnisse der letzten Jahre zur beruflichen Bildung der in sich heterogenen Zielgruppe der Mädchen* und jungen Frauen* mit Migrationsgeschichte, Herr Karatas berichtet aus der Perspektive der Wirtschaft, Frau Polat beleuchtet das Engagement der Migranti*nnenorganisationen beim Empowerment und Christine Schubart bringt die Perspektive eines Jugendhilfeträgers ein.
Neben den Hürden, die aktuell durch die Pandemie verstärkt werden, sollen im Gespräch auch die Gelingensfaktoren herausgearbeitet werden. So können konkrete praktische und politische Handlungsbedarfe abgeleitet werden.
Wir freuen uns auf alle Teilnehmer*innen an diesem Fachforum.


2.Ablauf
- Eröffnung und Begrüßung durch Veranstalter*innen
- O-Töne von (zugewanderten) jungen Frauen aus dem Münchner Ausbildungsbetrieb „La Silhouette“
- Gesprächsrunde mit den Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Migrant*innenorganisation und Praxis der Jugendsozialarbeit.
- O-Töne von (zugewanderten) jungen Frauen aus dem Münchner Ausbildungsbetrieb „La Silhouette“
- Offene Fragerunde mit Publikumseinbezug
- Kritische Zusammenfassung der Erkenntnisse, Schlussfolgerungen und Ausblick durch Christine Schubart, SKA Darmstadt

Referierende
Dr. Mona Granato, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) (Arbeitsschwerpunkte u.a.: Übergang Schule – Ausbildung, Berufliche Ausbildung junger Menschen mit Migrationshintergrund und junger Frauen*, Berufsorientierung junger Menschen, Berufliche Ausbildung und soziale Ungl
Muhammet Karatas, KAUSA Servicestelle der IHK Region Stuttgart (Beratung von (migrantischen) Unternehmen zu dualer Ausbildung von Migrant*innen/ Geflüchteten; gefördert vom BMBF Ausbildungs-Strukturprogramm „JOBSTARTER - Für die Zukunft ausbilden“)
Ekin Polat, Regionalkoordinatorin* des MUT-MACHERINNEN* des Dachverbands der Migrantinnenorganisation (DaMigra e.V.)
Lisa Schäfer, (Azubi, 2. Lehrjahr), Nuray Hatun-Urucu (Theoriefachfrau) und Elena al Ansary, Atelier ‘La Silhouette‘ (Damenmaßschneiderei und Ausbildungsbetrieb mit besonderer Nachwuchsförderung), Junge Frauen und Beruf e.V., München, Mitglied des Diakonischen Werkes B
Christine Schubart, Sozialkritischer Arbeitskreis (SKA) Darmstadt e.V., (Geschäftsführerin)
Moderation
Elke Bott-Eichenhofer, CJD
Judith Jünger, BAG EJSA
Ausrichter*in
BAG EJSA
Kooperationspartner
Diakonie Deutschland
Christliches Jugenddorf Deutschlands e.V. (CJD)
Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit (KoV JSA)
Handlungsfelder

Kommentare 1

Stefanie Bühler am 20.05.2021

Entschuldigen Sie bitte, aber ich möchte hier nur etwas anmerken. Ist es nicht für eine solche Veranstaltung möglich, dass viele daran teilnehmen, gerade nun auf digitalem Wege? Warum wird eine Veranstaltung, in der wohl hauptsächlich zugehört wird, begrenzt?
Ich stehe auf der Warteliste und bin daher etwas enttäuscht.
Freundliche Grüße,
Stefanie Bühler