Fachprogramm
Zu meiner Merkliste Anzahl meiner Veranstaltungen auf dem Veranstaltungsplan:
19. Mai 2021 · 10:45 - 12:15 Uhr 58 Plätze verfügbar
Workshop

Flexibel und krisensicher?! Sexuelle Bildung und Schwangerschafts(konflikt)beratung während der Covid19-Pandemie

Was bedeutet die Covid19-Pandemie für Angebote für junge Frauen? Am Beispiel einer wissenschaftlichen Studie und unter Beteiligung der Teilnehmenden wird aufgezeigt, welche Rahmenbedingungen beitragen, Krisen als Chance nutzen zu können.

Beratungsfachkräfte sind Umgang mit tagtäglichen Krisen gewohnt – vor allem auf Seiten der Nutzer*innen ihrer Angebote. Die Covid19-Pandemie ist eine globale Krise, die in kürzester Zeit alle Lebensbereiche erfasst hat, so auch psychosoziale Beratung. Der Workshop fragt am Beispiel der sexuellen Bildung und Schwangerschafts(konflikt)beratung nach den Auswirkungen der Pandemie für die Angebote für junge Frauen. Die Ergebnisse der Pilotstudie „Schwangerschaftsberatung während der Covid19-Pandemie aus Sicht der Beratungskräfte“ bilden den Ausgangspunkt des Workshops.
Angebote der sexuellen Bildung und Schwangerschafts(konflikt)beratung brauchen bestimmte Voraussetzungen, um Klient*innen bestmöglich unterstützen zu können.
Gleichzeitig sind es Einrichtungen für Mädchen und junge Frauen schon länger gewohnt, ihre Angebote flexibel an neue Bedarfe und Herausforderungen anzupassen. Um dies gut zu ermöglichen, benötigt es funktionierende Netzwerke, hinreichende finanzielle Ausstattung sowie Unterstützung durch den Träger.
Die Ziele des Workshops sind:
• Darstellung von Forschungsergebnissen zum Thema Beratung während der Phase der strengen Kontaktbeschränkungen der Covid19-Pandemie
• Selbstreflexion und Austausch der Teilnehmer*innen über die Arbeit unter Pandemie-Bedingungen und deren Chancen und Risiken
• Herausarbeitung und Konkretion von Forderungen an Träger, Fördergeber und Politik, um „krisenfeste“ Rahmenbedingungen zu schaffen.
Krisen erschüttern Strukturen und schaffen neue Herausforderungen – sie sind aber auch Chance für Veränderung. Diese Chancen will der Workshop genauer in den Blick nehmen.

Referierende
Prof. Dr. Maika Böhm, Hochschule Merseburg
Nicola Völckel, AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.
Moderation
Sarah Clasen, AWO Bundesverband e.V.
Ausrichter*in
Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.
Kooperationspartner
AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.
Lützowstraße 32
45141 Essen

Kommentare 0

Keine Kommentare gefunden!