Fachprogramm
Zu meinem Veranstaltungsplan Anzahl meiner Veranstaltungen auf dem Veransatlatungsplan:
20. Mai 2021 · 10:45 - 12:15 Uhr
Projektpräsentation

A:Aufklaren, ab jetzt! Damit Kinder psychisch erkrankter Eltern gesehen werden und die Hilfe bekommen, die sie benötigen.

Einblick in ein innovatives wirkungsorientiertes Projekt. A: Aufklaren fragt danach was jeder einbringen kann und macht mit einer aktiven Presse – und Öffentlichkeitsarbeit auf Kinder im Schatten der elterlichen psychischen Erkrankung aufmerksam.

Zum Projekt:
A: Aufklaren | Expertise und Netzwerk für Kinder psychisch erkrankter Eltern hat im Sommer 2020 seine Arbeit in Hamburg aufgenommen. Es handelt sich dabei um ein Modelprojekt, damit Kinder und ihren psychisch erkrankten Eltern direkter, besser und einfacher Stärkung, Begleitung und Hilfen bekommen, die für alle Familienmitglieder gut sind. Unser Ziel ist, dass Kinder gesehen werden und sie die Hilfe bekommen, die sie benötigen.

A: Aufklaren verfolgt einen komplexen und mehrdimensionalen Ansatz. Über die Landeskoordination wird dem Thema in ganz Hamburg eine Plattform gegeben. Über die Homepage, den Newsletter und die Angebots-Datenbank werden fachrelevante Informationen zugänglich gemacht. Von hier aus findet die strategische Vernetzungsarbeit und fachliche Weiterentwicklung statt. In vier Hamburger Bezirken arbeiten zudem 4 Fachkoordinator*innen, die vor Ort für die Fachkräfte aus allen relevanten Regel- und Hilfebereichen für Kinder und Erwachsene Ansprechpartner*innen sind. Die bezirklichen Angebote umfassen Sprechstunden, Fallberatung, Fortbildungen, Interdisziplinäre Fallwerkstätten und Gremienarbeit. Es besteht eine enge horizontale und vertikale Vernetzung mit den Akteuren und Institutionen im Feld, der Verwaltung, der Politik und Verbände. Unabhängig von der Zuordnung zu einem Rechtskreis sind alle angesprochen und willkommen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, die (möglicherweise) einen psychisch erkrankten Elternteil haben oder mit psychisch stark belasteten oder kranken Erwachsene arbeiten, die minderjährige Kinder haben.

A: Aufklaren arbeitet nach einem Wirkungsplan und will nachhaltig Denken und Handeln von Fachkräften und Stakeholdern verändern, damit diese Familien aus dem Schatten kommen, das Tabu reduziert wird, kompetente Hilfe gegeben werden kann und das Fachthema sich regelhaft auf der sozialpolitischen Agenda befindet.

Zur Umsetzung dieser Struktur ist A: Aufklaren beim PARITÄTISCHEN Hamburg angesiedelt und hat Kooperationen mit 4, in der Jugend- und Eingliederungshilfe erfahrenen und vor Ort gut vernetzten, Trägern, die seit vielen Jahren eigene KipeE-Projekte anbieten. Die Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration (BAGSFI) der Freien und Hansestadt Hamburg ist ebenfalls Kooperationspartner. Die Finanzierung erfolgt über Stiftungsmittel.

Zum Inhalt:
Neben der Vorstellung des Projektes und der dahinter liegenden Arbeitsweise geht es in dem Vortrag um die Fragestellungen: Warum denken die Initiator*innen, dass diese Vorgehensweise ein richtiger Ansatz für die Verbesserung der Versorgungsituation von Kindern psychisch erkrankter Eltern in Hamburg ist?
Dabei wird der fach-politische Kontext auf der Landes- und Bundesebene einbezogen. Nach einem ¾ Jahr aktiver Laufzeit von A: Aufklaren berichten wir ergänzend von den bisherigen Erfahrungen und wagen einen Ausblick auf die folgenden 1 ½ Jahre Projektlaufzeit.

Ablauf:
30 min Beschreibung des Projektes (Ausgangssituation, Struktur, Akteure, Angebote, Meilensteine (ergänzt um ein Video von ca. 7 min)
20 min Vorstellung der Kernelemente zur Erreichung von Wirksamkeit und Nachhaltigkeit
20 min Fokussierung: ein komplexer Ansatz für ein komplexes Arbeitsfeld
20 min Rückfragen

Die Teilnehmer*innen erwartet ein Einblick in ein innovatives wirkungsorientiertes Projekt. A: Aufklaren fragt immer danach was jeder einbringen kann und macht mit einer aktiven Presse – und Öffentlichkeitsarbeit auf Kinder im Schatten der elterlichen psychischen Erkrankung aufmerksam. Diese Projektpräsentation richtet sich an alle Fachkräfte, Leitungen, Geschäftsführungen und Referent*innen aus den Bereichen Kita, Schule, Jugendhilfe, Frühe Hilfen, Kinderschutz, Eingliederungshilfe, Migration, Justiz, Vormundschaften, Betreuungsrecht, ärztliche Versorgung, psychotherapeutisch Behandlung, Rehabilitation, Krankenkassen, öffentliche Gesundheits- und Sozialverwaltung sowie Gesundheits-, Familien- und Sozialpolitik. Willkommen bei A: Aufklaren!

Referierende
Juliane Tausch, Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hamburg e.V., A: Aufklaren Expertise & Netzwerk für Kinder psychisch erkrankter Eltern
Hanna Berster, Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hamburg e.V., A: aufklaren Expertise & Netzwerk für Kinder psychisch erkrankter Eltern
Moderation
Carolin Becker, Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hamburg e.V.
Ausrichter*in
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e. V.
Kooperationspartner
A: Aufklaren
Expertise & Netzwerk für Kinder psychisch erkrankter Eltern
Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hamburg e.V.
Wandsbeker Chaussee 8
22089 Hamburg

Kommentare 0

Keine Kommentare gefunden!