Kosten und Buchung digitaler Messestände

Welche Gesamtkosten kommen auf Aussteller*innen der digitalen Fachmesse zu und welche Tarife gibt es?

Es gelten unterschiedliche Tarife für die Buchung eines digitalen Fachmessestandes. Nicht-gewerbliche Aussteller*innen zahlen 400 € und bei gewerblichen Aussteller*innen fällt eine Pauschale in Höhe von 600 € an. Gemeinnützige Organisationen, die über keine nennenswerten Einnahmen (etwa durch Mitgliedsbeiträge oder Zuwendungen) verfügen und rein ehrenamtlich getragen sind, können einen kostenlosen Solidartarif in Anspruch nehmen, wobei wir hierzu darum bitten, eine ausführliche Organisationsbeschreibung an das DJHT-Team zu senden.

Wie kann man einen digitalen Messestand buchen?

Eine Teilnahme an der digitalen Fachmesse steht allen Organisationen und Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe sowie deren Schnittstellen offen. Alle ehemaligen Aussteller*innen der Präsenzmesse erhalten einen Vertrag zugesandt. Weitere Organisationen und Institutionen können unter djht[at]agj.de ihr Interesse an einem digitalen Messestand anmelden.

Für wen ist es sinnvoll, einen digitalen Messestand zu buchen?

Eine Teilnahme lohnt sich u. a., wenn man den Bekanntheitsgrad seiner Organisation im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe sowie angrenzenden Bereichen steigern und seine Angebote und Leistungen einem größeren Publikum vorstellen möchte. Über eine Chatfunktion besteht die Möglichkeit, sich mit den Besucher*innen der digitalen Fachmesse direkt auszutauschen. Darüber hinaus können auch Stellenausschreibungen am Stand veröffentlicht werden und somit neue Fachkräfte gewonnen werden.

Wenn ich einen Präsenzstand angemeldet hatte, habe ich nun automatisch einen digitalen Stand (so wie vor Absage der Präsenzmesse) oder muss ich mich neu anmelden?

Es braucht eine neue Anmeldung bzw. einen neuen Vertrag. Alle Aussteller*innen der Präsenzmesse haben am 04. März 2021 per E-Mail vom DJHT-Büro Zugangsdaten sowie ein Vertragsformular zur digitalen Fachmesse erhalten. Der Vertrag sollte bis zum 15. April 2021 im DJHT-Büro unter djht[at]agj.de eingereicht werden.

Besuch des digitalen 17. DJHT

Wie können die Besucher*innen bestimmte Stände finden?

Auf dem digitalen Messeplan ist eine Suchfunktion enthalten, mit der einzelne Aussteller*innen gesucht werden können. Zudem ist der Messeplan nach Handlungsfeldern sortiert, sodass Besucher*innen ihren Interessen entsprechend Messestände besuchen können. Das Aussteller*innenverzeichnis führt alle vertretenen Organisationen und Institutionen mit ihrem Logo auf und verlinkt zu den digitalen Messeständen. Ab dem 18.05.2021 werden alle Fachmessestände veröffentlicht; ab dann kann auch auf der eigenen Website Ihrer Organisation auf den Messestand verlinkt werden.

Wie meldet man sich als Besucher*in an, um an der Messe teilzunehmen?

Der Besuch der Fachmesse ist sowohl mit als auch ohne Registrierung möglich. Ab Mitte April 2021 können sich interessierte Besucher*innen auf der Website www.jugendhilfetag.de kostenfrei registrieren. Um die Interaktionselemente des Messebereichs nutzen zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Ist die Teilnahme am digitalen DJHT für Besucher*innen kostenfrei?

Ja, die Teilnahme am digitalen DJHT ist für die Besucher*innen kostenfrei.

Digitale Messeforen

Was sind Messeforen und wer kann Messeforen einreichen?

Auch beim 17. DJHT haben gewerbliche und nicht-gewerbliche Aussteller*innen die Möglichkeit, Vorschläge für Messeforen einzureichen. Messeforen sind 60-minütige, digitale Veranstaltungseinheiten, die parallel zum Fachkongressprogramm stattfinden. Es können mehrere Messeforen pro Aussteller*in eingereicht werden.

Folgende Pauschalen werden für ein digitales Messeforum erhoben:

• Nicht-gewerbliche Aussteller*innen: 450,00 €

• Gewerbliche Aussteller*innen: 650,00 €

Digitale Messeforen können mithilfe eines Vertragsformulars eingereicht werden, welches seit dem 01. März 2021 auf www.jugendhilfetag.de zur Verfügung steht. Zur Einreichung eines oder mehrerer digitaler Messeforen ist es notwendig, das Vertragsformular vollständig auszufüllen und von der vertretungsberechtigten Person der Organisation unterzeichnen zu lassen. Das Vertragsformular sollte spätestens bis zum 31. März 2021 als pdf per E-Mail an djht[at]agj.de gesendet werden.

Im Vertragsformular können gern Wünsche bezüglich der Veranstaltungstage angegeben werden.
Wir versuchen, den Wunsch bei der zeitlichen Setzung zu berücksichtigen, können dies jedoch nicht garantieren. 

Welche Plattform wird für das Messeforum benutzt? Welche Tools können eingesetzt werden?

Wir nutzen ausschließlich Zoom als Videokonferenzsystem zum Ausspielen der digitalen Messeforen. Ausrichter*innen von Messeforen können selbst digitale (Beteiligungs-)Tools sowie zoominterne Funktionalitäten wie Umfragen oder Break-Out-Rooms nutzen. Weitere Hinweise zu Zoom und der technischen Umsetzung finden Sie im Rahmen der FAQ zum digitalen Fachkongress. Messeforen werden technisch analog zu den Fachveranstaltungen im Fachkongress umgesetzt.

Am 09.02.2021 fand eine Informationsveranstaltung zur Durchführung von digitalen Veranstaltungen statt. Wo finde ich die darin vorgestellten Informationen? Wird der Workshop wiederholt?

Nein, der Workshop wird in dieser Form nicht noch einmal wiederholt, jedoch finden Sie alle dort vorgestellten Informationen zur Durchführung digitaler Veranstaltungen auf der DJHT-Website auf der Unterseite „Fachkongress“. Zudem führen wir am 14. April 2021 eine 2. digitale Trägerkonferenz durch und gehen dort nochmals auf die Konzipierung von digitalen Veranstaltungen ein. Eine entsprechende Einladung werden wir bis Ende März 2021 versenden.

Auswertungsmöglichkeiten

Wird es im Nachgang der Messe eine Auswertung geben zu wichtigen Kennzahlen auf Ebene der gesamten Messe und der einzelnen Stände?

Wir planen, ein Analyse-Tool einzubinden, sodass Informationen zur Nutzung des Messestandes gewonnen werden können. Welche exakten Daten hierbei verfügbar sein werden, können wir leider zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.

Gibt es Erfahrungen, wie viele Besucher*innen auf digitale Messen kommen und wie lange sie am jeweiligen Stand verbleiben?

Beim digitalen DJHT rechnen wir an drei Veranstaltungstagen mit insgesamt 30.000 bis 50.000 Besucher*innen. Da wir das erste Mal einen digitalen DJHT durchführen, können wir leider auf keine Erfahrungswerte bezüglich der Besucher*innenzahl zurückgreifen, d. h. wir können derzeit keine Angaben dahingehend machen, wie viele Besucher*innen die digitale Fachmesse aufsuchen oder wie lange sie an einem Stand verweilen werden.

Gemeinschaftsstände

Können alle Mitaussteller*innen des Gemeinschaftsstandes einen eigenen digitalen Fachmessestand buchen? Kann man den Gemeinschaftsstand auch online kenntlich machen?

Alle Mitaussteller*innen eines Gemeinschaftsstandes können einen eigenen digitalen Fachmessestand buchen. Bei Interesse kann sich unter der E-Mail an djht[at]agj.de dafür angemeldet werden. Die Gemeinschaftsstände werden online visuell zusammengehörig dargestellt. Hierfür können Aussteller*innen eines Gemeinschaftsstandes ein Banner gestalten, welches über allen Ständen der Mitaussteller*innen zu sehen ist. Das DJHT-Team wird sich hierfür an alle Hauptaussteller*innen von Gemeinschaftsständen der Präsenzmesse wenden und weitere Informationen mitteilen. Weitere Interessierte für Gemeinschaftsstände können sich gerne unter djht[at]agj.de hierfür kostenfrei anmelden.

Standgestaltung und Individualisierung der digitalen Messestände

Wie funktionieren die Erstellung und Vorbereitung des Standes und mit wieviel Aufwand ist zu rechnen?

Die Standgestaltung läuft über unser Fachmessetool ab; hierfür wird keine weitere Software benötigt. Aussteller*innen können hier alle benötigten Dateien und Grafiken in die Mediathek hochladen und ihren Stand den eigenen Vorstellungen entsprechend gestalten. Eine Anleitung wird demnächst auf unserer Website zur Verfügung stehen.

Der Aufwand unterscheidet sich hinsichtlich des Anspruches und der Vorbereitung. Sobald alle benötigten Dateien vorliegen, kann ein Messestand in unter einer Stunde erstellt und gestaltet werden.

Wann wird die Gestaltungsoberfläche final sein, sodass alle geplanten Elemente zur Standgestaltung verfügbar sind?

Das Fachmessetool wird derzeit weiterentwickelt und um Funktionen ergänzt. Bis Ende März 2021 werden alle Funktionen und Elemente des Fachmessetools fertiggestellt. Wir empfehlen daher, erst Ende März/Anfang April 2021 den digitalen Fachmessestand zu überprüfen und zu finalisieren.

Kann der Messestand immer nur von einer Person oder auch von mehreren Personen gleichzeitig bearbeitet werden?

Der Fachmessestand kann nur jeweils von einer Person zeitgleich bearbeitet werden. Um mit mehreren Personen den Stand zu gestalten, muss dies zeitlich abgestimmt werden. Die Betreuung des Messestandes während des DJHTs ist von mehreren Personen gleichzeitig möglich.

Können die Seitenwände auch genutzt und mit Inhalten gestaltet werden? Lässt sich die Präsentationsfläche am digitalen Stand erweitern?

Die Seitenwände können nicht zur Platzierung von Elementen genutzt werden. Um den Messestand zu erweitern, kann auf Verlinkungen zu anderen Webseiten zurückgegriffen werden. Alternativ ist auch die Buchung mehrerer digitaler Fachmessestände möglich. Diese werden zusammengehörig angezeigt und mit Pfeiltasten sowie optisch miteinander verbunden. Hierdurch ist z. B. auch die Darstellung mehrerer Abteilungen einer großen Organisation möglich.

Lässt sich der Messestand auch während der offiziellen "Messezeit" noch updaten?

Ja, der Messestand kann fortlaufend bearbeitet werden. Allerdings kann es zu Verzögerungen in der Aktualisierung kommen, sodass Änderungen erst einige Zeit später angezeigt werden.

Wird es weitere Avatare geben oder können eigene Avatare hinzugefügt werden? Können eigene Dekorationselemente hinzugefügt werden?

Wir werden bis Ende März 2021 die Auswahl der Avatare und der Dekorationselemente vergrößern. Zudem können bereits jetzt eigene Bilder als Avatare in den Formaten PNG und GIF hochgeladen werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Avatare freigestellt sind. Auch eigene Dekorationselemente können demnächst hochgeladen werden.

Kann man mehrere Avatare am Stand haben?

Es können beliebig viele Avatare dem Stand hinzugefügt werden.

Kann auch ein Foto als Hintergrund hochgeladen werden?

Die gesamte Hintergrundwand kann mit einem Plakat bedeckt werden, sodass der gesamte Hintergrund mit einem Bild bedeckt ist.

Gibt es eine Möglichkeit, das eigene Corporate Design inklusive Logo und Farbwerten einzufügen?

Alle Elemente des Fachmessestandes sind individuell gestaltbar. Die Wände und der Boden können mit exakten Farbangaben dem Corporate Design entsprechend gestaltet werden. Das Logo kann ebenfalls in verschiedenen Elementen eingefügt werden. Ein freigestelltes Logo kann auch in die Wand/den Tisch integriert werden.

Welchen Vorgaben zur Gestaltung, Design oder Farbwahl gibt es durch die AGJ?

Wir stellen lediglich Vorgaben zur Angemessenheit und weisen darauf hin, dass die gesamte Gestaltung mit unserer Netiquette vereinbar sein muss. Die weitere gestalterische Freiheit liegt bei den Aussteller*innen.

Kann ich dem Banner/Plakat mehrere Aktionen zuordnen oder immer nur eine? Lassen sich auch den Elementen im Regal Aktionen zuordnen?

Den Elementen in Banner und Plakat kann immer nur eine Aktion zugewiesen werden. Bei der Aktion „Herunterladen“ ist jedoch sowohl ein vergrößertes Bild sichtbar als auch die Herunterladen-Funktion verfügbar. Den Elementen im Regal lassen sich keine Aktionen zuweisen. Hier ist die Aktion voreingestellt, dass das Regal mit allen Elementen geöffnet wird, die daraufhin heruntergeladen werden können.

Ist es möglich, den Titel der Organisation nachträglich zu ändern?

Ja, der Organisationsname kann unter „Informationen“ auch nachträglich geändert werden. In der Ansicht erscheint oben rechts weiterhin der alte Organisationsname; dies sehen Besucher*innen jedoch nicht. Die obere Leiste wird insgesamt für Besucher*innen anders aussehen.

Ist es möglich, einen eigenen Stand zu entwickeln und zu integrieren?

In das Fachmessetool kann kein mit einer anderen Software entwickelter Stand integriert werden. Es kann jedoch per Verlinkung auf eine andere Webseite verwiesen werden, auf der ein selbst entwickelter Stand sichtbar sein kann.

Funktionen und Einbindung von Tools

Wie lassen sich Fachveranstaltungen/Messeforen über den digitalen Messestand bewerben bzw. verlinken?

Im Fachmessetool können unter „Informationen“ alle Fachveranstaltungen und Messeforen angegeben werden. Sobald das Fachprogramm des Fachkongresses sowie der Messeforen veröffentlicht ist, können hier auch die Links zu den Veranstaltungen hinzugefügt werden.

Lassen sich eigene Tools, wie padlet, Social Media Wall o. Ä. oder Videokonferenzen in den Messestand einbinden?

Ja, durch Verlinkungen können verschiedene Tools und Videokonferenzen mit den bevorzugten Videokonferenzsystemen direkt in den Fachmessestand eingefügt werden. Hierfür kann in einem Banner oder Plakat die Aktion „Externer Link“ ausgewählt werden. Zudem muss ein beliebiges Bild als Anzeigebild hochgeladen werden. Auch im Textfeld „Allgemeine Informationen für Besucher*innen“ können Verlinkungen angegeben werden.

Was lässt sich am digitalen Messestand an Interaktivität abbilden?

Interaktion mit Besucher*innen ist über einen Textchat sowie einen Videochat (siehe Frage Videochat) möglich. Weitere Interaktionen können durch Verlinkungen auf andere Tools eingefügt werden. Hierzu zählt auch die Verlinkung zu Videokonferenzen.

Wie funktioniert der Videochat?

Für den Videochat können Aussteller*innen ein Videokonferenzsystem ihrer Wahl in den Stand verlinken und dieses wie gewünscht nutzen. Im Stand wird der Button „Videochat“ angezeigt. Weitere Hinweise zur Funktionsweise erläutern wir in der Anleitung zur Bedienung des digitalen Fachmessestandes, die Mitte April 2021 zur Verfügung gestellt wird.

Wir überlegen, ein kleines Spiel zu entwerfen und würden gern wissen, ob wir dies als Element in den digitalen Stand einbauen können. Welche Formate sind für eine Einbindung möglich?

In den Fachmessestand kann ein Spiel als Verlinkung eingefügt werden. Mithilfe eines Anzeigebildes kann das Spiel im Stand bereits illustriert werden. Direkt in den Stand kann kein externes Tool hochgeladen werden. Alle einzubindenden Dateien müssen die Formate PNG, JPEG, GIF sowie PDF aufweisen.

Lassen sich Inhalte/Unterseiten der eigenen Website, z. B. per iframe, einbetten?

Einbettungen per iframe sind leider nicht möglich, da dies die Sicherheit der Seite gefährden würde. Es kann jedoch auf die jeweilige Seite verlinkt werden.

Einbindung von Audio-/Videodateien

Ist es möglich, Videos am digitalen Stand abzuspielen? Können auch 360°-Filme gezeigt werden?

Alle Videodateien werden über YouTube sowie Vimeo gestreamt. Aussteller*innen können daher auf den beiden Videoplattformen ihr gewünschtes Video hochladen und dies im Messestand verlinken. Hierdurch sind auch 360°-Videos möglich.

Lassen sich Live-Streams der eigenen Fachveranstaltungen/Messeforen einbetten?

Live-Streams können nur indirekt im Fachmessestand eingebettet werden. Dies funktioniert, wenn das Video bei YouTube oder Vimeo live gestreamt wird und dies im Fachmessestand verlinkt ist. Da die Fachveranstaltungen nicht live auf YouTube gestreamt werden, können keine Live-Streams hiervon im Fachmessestand angezeigt werden. Der eigenständige Mitschnitt der Veranstaltungen ist untersagt, da die Veranstaltungen – auch aus Datenschutzgründen – nur auf der DJHT-Webseite registrierten Besucher*innen zur Verfügung gestellt werden. Aussteller*innen können auf eigene (bevorstehende) Fachveranstaltungen aber beispielsweise im Infobereich hinweisen.

Chatfunktion und Kommunikation mit Besucher*innen/anderen Aussteller*innen

Welche Möglichkeiten wird es geben, mit den Besucher*innen in ein persönliches Gespräch zu treten?

Es wird einen Text- und einen Videochat (siehe Frage Videochat) geben, um mit Besucher*innen in Kontakt zu treten. Der Textchat kann von mehreren Mitarbeiter*innen gleichzeitig bedient werden.

Können auch Aussteller*innen die Stände der anderen Aussteller*innen besuchen, Visitenkarten hinterlassen und chatten?

Alle Mitarbeiter*innen von Messeständen können sich ebenfalls für den DJHT registrieren und alle Funktionen für Besucher*innen nutzen. Sie treten allerdings nicht in der Funktion als Mitarbeiter*in/ Aussteller*in auf, sondern als Besucher*in.

Muss man die ganze Zeit im Chat ansprechbar sein oder gibt es einen Zeitplan, den die Besucher*innen einsehen können?

In einem Textfeld können Aussteller*innen angeben, zu welchen Zeiten der Chat/Videochat besetzt sein wird. Sobald der Chat nicht besetzt ist, kann dieser offline geschaltet werden. Dies ist für alle Besucher*innen sichtbar. In dieser Zeit können Besucher*innen z. B. digitale Visitenkarten mit Bitte um Kontaktaufnahme hinterlassen.

Welche sozialen Räume gibt es außerhalb der Messestände?

Wir entwickeln derzeit verschiedene Möglichkeiten für Austausch und informelle Gespräche. Hierzu zählen z. B. ein Café für den Austausch tagsüber und eine Bar zum Tagesausklang. Näheres werden wir im Vorfeld des DJHT im DJHT-Infoticker vorstellen.

Online-Archiv

Wie lange bleibt der Messestand online? Wie lange können Besucher*innen darauf zugreifen?

Der digitale Messestand wird im Zeitraum vom 18. bis 20. Mai 2021 auf der digitalen Fachmesse online sein. Danach wird der Messestand im Online-Archiv bis zum 31. Oktober 2021 einsehbar sein. Aussteller*innen können noch bis zum 31. Mai 2021 letzte Änderungen vornehmen. Ab dem 01.06.2021 können keine weiteren Veränderungen am Messestand vorgenommen werden.

Welche Kosten entstehen für das Einstellen des Standes in das Online-Archiv bis 31.10.2021?

Es entstehen keine weiteren Kosten für die Einstellung ins Online-Archiv.

Ist es möglich, den digitalen Messestand im Nachhinein weiter zu mieten oder abzukaufen, sodass das Format weiterhin nutzbar ist?

Nein, es ist nicht möglich, den Messestand im Nachgang zu mieten oder zu kaufen. Das digitale Fachmessetool ist extra für den digitalen DJHT entwickelt worden; die alleinigen Rechte liegen bei der AGJ als Veranstalterin. Gern können aber Screenshots vom Messestand angefertigt und veröffentlicht werden.

Technische und allgemeine Fragen zum digitalen Messetool des 17. DJHT

Kann es passieren, dass sich die Verbindung bei zu vielen Besucher*innen auf meinem Stand verschlechtert oder abbricht und somit nicht mehr auf Dokumente oder den Chat zugegriffen werden kann?

Wir werden eine möglichst stabile Website für den DJHT bereitstellen. Allerdings kann es im Einzelfall bei Überlastung durchaus zu einer langsameren Verbindung kommen. Aussteller*innen sollten sich an einem Ort mit stabiler Internetverbindung (am besten per LAN) befinden, um eine Überlastung der eigenen Internetleitung zu vermeiden.

Welcher Anbieter entwirft das Fachmessetool und welche Software steckt hinter dem Tool?

Bei der eingesetzten Software handelt es sich um eine Eigenentwicklung, die von der Medienagentur COM.lounge GmbH basierend auf dem Python-Framework Flask und dem JavaScript-Framework vue.js entwickelt wurde.

Gibt es einen Technik-Support vor dem DJHT bei Problemen mit der Gestaltung des Fachmessestandes?

Bei technischen Problemen hinsichtlich der Gestaltung des Fachmessestandes steht das DJHT-Team über djht[at]agj.de und auch telefonisch gerne zur Verfügung.  Während des DJHT wird es einen Technik-Support mit einer Support-Hotline geben.

Ist das genutzte Tool vollkommen barrierefrei?

Das Fachmessetool wird nicht vollkommen barrierefrei sein. Wir bemühen uns jedoch, alle Bestandteile so zu konzipieren, dass sie möglichst barrierearm zu bedienen sind. Hierzu können auch Aussteller*innen beitragen, indem der Stand farblich und gestalterisch möglichst barrierearm konzipiert wird.

Digitaler Hallenplan, Anordnung der Messestände

Wie wird man den Handlungsfeldern zugeordnet? Kann man sich mehreren Handlungsfeldern zuordnen?

Bei der Registrierung müssen alle Aussteller*innen sich ein bis zwei Handlungsfeldern zuordnen. Im digitalen Messeplan kann nach den Handlungsfeldern gefiltert und gesucht werden.

Wie präsentieren sich gewerbliche und nicht-gewerbliche Aussteller*innen? Gibt es eine räumliche, filterbare Trennung?

Bei der digitalen Fachmesse wird bei der Präsentation im Messeplan keine Unterscheidung zwischen gewerblichen und nicht-gewerblichen Messeständen vorgenommen.

Wie sieht der Messeplan aus? Gibt es eine grafische Repräsentation oder ist es nur eine Liste der Ausstellenden?

Der digitale Messeplan wird grafisch dargestellt und die einzelnen Stände können auf dem Plan ausfindig gemacht werden. Das Aussteller*innenverzeichnis ist hingegen in Listenform dargestellt.

Wie wird die Reihenfolge der Aussteller*innen auf dem digitalen Messeplan dargestellt?

Der Messeplan ist nach Handlungsfeldern sortiert, alle Messestände erscheinen im Bereich ihrer Handlungsfelder. Bei mehrfachen Handlungsfeldangaben, erscheint der Stand ebenfalls mehrfach. Innerhalb der Handlungsfelder werden alle Stände alphabetisch zugeordnet.

Wie wird sich der Marktplatz Europa darstellen?

Der Marktplatz Europa wird als ein Handlungsfeld verstanden. Alle Stände des Marktplatz Europa werden demnach auf dem Messeplan zusammengehörig dargestellt.

Wird es ein sortierbares Veranstaltungsverzeichnis geben?

Sowohl für den Fachkongress als auch für die Messeforen wird es ein Fachprogramm geben, in dem alle Veranstaltungen aufgelistet sind. Hier kann nach Zeit, Handlungsfeld und Format sortiert werden. Auch nach englischsprachigen Veranstaltungen kann hier gesucht werden.

Produktpräsentation und Werbung

Können in den Messestand auch Buchcover eingebunden werden und auf einen Online-Shop verlinkt werden?

Ja, natürlich ist dies möglich. Das Buchcover könnte z. B. im Regal eingebunden und dementsprechend verlinkt werden.

Ist es möglich, Werbung zu buchen, um den eigenen Stand/Messeforum hervorzuheben?

Nein, es ist nicht möglich den digitalen Messestand mit Werbung hervorzuheben. Wir verzichten bewusst auf die Einbindung von Werbung beim digitalen DJHT.

Was verbirgt sich hinter der Medienpartnerschaft mit dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe?

Im Rahmen des 17. DJHT können nicht-gewerbliche Aussteller*innen der Fachmesse oder Ausrichter*innen im Fachkongress von der Medienpartnerschaft mit dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe profitieren. Wenn die eigenen Angebote und Leistungen einer größeren Öffentlichkeit präsentiert werden sollen, kann das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe als Informations- und Kommunikationsportal genutzt werden, um den Verband, die Projekte und Aktivitäten vor und während des 17. DJHT vorzustellen.

Wie bewirbt die AGJ die digitale Messe?

Wir machen potenzielle Aussteller*innen und Besucher*innen im Vorfeld des DJHT mit vielseitigen öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen auf die digitale Fachmesse aufmerksam, z. B. durch Anzeigen, Ankündigungen auf Social-Media-Kanälen und über Pressemitteilungen. Auf der Landingpage wird die digitale Fachmesse präsent in der Lobby angezeigt und auf aktuell laufende Veranstaltungen, wie z. B. Messeforen, hingewiesen.